Kinesiologie

Einführung in den kinesiologischen Muskeltest

Kinesiologie bedeutet wörtlich die Lehre der Körperbewegung.

Durch Muskeltests ist es möglich Informationen über das Wohlergehen einer Person zu erlangen. Auch Ungleichgewichte der Körperenergien oder heilungsmethoden zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte lassen sich austesten.

Der Körper ist ständig bemüht, seine Energien im Gleichgewicht zu halten. Unsere Umgebung macht dies dem Körper immer schwerer. Die Luft ist verunreinigt mit Abgasen, Spritzmitteln, mit Elektrosmog oder Strahlung. Unser Essen ist voller Gifte und wird immer mineralien- und energieärmer. Durch den kinesiologischen Muskeltest kann man auch feststellen, ob und auf welche Allergie der Mensch oder das Tier reagieren und durch den Schamanismus diese Allergien dann löschen.

Es gibt verschiedene Arten von Allergien.

Die ganz Normale: Ist mit dem Meridiansystem im Körper gekoppelt und man kann sie mit der      herkömmlichen Kinesiologie auch beruhigen, muss dann aber für lange Zeit das Allergen meiden.

Die Unverträglichkeit: Bei ihr wird das Allergen im Körper nicht verstoffwechselt und dadurch werden  sehr heftige Reaktionen hervorgerufen.

Die Zellallergie: Hier reagieren einzelne Zellen im Körper auf die Allergene.

Die Panikallergie: Bei ihr reagiert das Unterbewußtsein auf die Allergene, d.h. die Psyche.

Es ist auch wichtig herauszufinden, warum die Allergie bei der jeweiligen Person ist. Denn wenn die Ursache bekannt ist, kann man auch bewußt loslassen.

Die Muskeln reflektieren den Zustand des Energiesystems unseres Körpers. Kinesiologie wird nicht zur Diagnose von Krankheiten, sondern zur Diagnose und Korrektur von Energieungleichgewichten verwendet. Nicht testbar ist die tatsächliche Zellebene, sondern immer nur die Energien.

Dies ist der entscheidende Unterschied zur Schulmedizin.

Jedoch kann man präzise die Blockadestelle dieser Energieflüsse erkennen.                                 Durch Akupressur, Massagen oder andere Behandlungen werden sie behoben.

Blockaden liegen nicht nur im physischen, sondern auch um psychischen Bereich. Wenn man denkt, etwas nicht schaffen zu können, behindert dies unseren Energiefluss und wir können das Ziel schwerer erreichen.

Außerdem wirken Blockaden im psychischen Bereich auch auf den Energiefluss im Körper. Auf der psychischen Ebene kann die Kinesiologie als Biofeedbackinstrument benutzt werden.

Die Kinesiologie ist aus einer Synthese von westlichen und östlichen Heilsystemen entstanden. Die chinesische Fünfelementelehre mit dem Meridiansystem ist aus ihr nicht mehr wegzudenken.                                                                               

 goodheart                                                                                                 

1974 kam das Buch: “ Touch für Health “ von Dr. John F. Thie auf den Markt.

Inzwischen sind für jeden Muskel die zuständigen Reflexpunkte bekannt.

Schamanische Kinesiologie ist eine Verbindung von kinesiologischem Testsystem und schamanischen Methoden, die sich zumeist auf den feinstofflichen Bereich und andere oft nicht sichtbare Phänomene beziehen.

1964 entdeckte der Chiropraktiker Georg Goodheart das ein Muskel manchmal stark und kurz, danach, während des Testes schon schwach sein kann.                              

Er entdeckte, dass das massieren bestimmter Punkte solche Muskeln wieder stärken konnte. In vielen Jahren wurden die unterschiedlichsten Methoden gefunden, um Energiebalancen zu korrigieren.